Das Testament des Sherlock Holmes – Wharf 321

Unlogischer geht es kaum.

Wenn man beim Wharf 321 angekommen ist, übernimmt man Toby, den Hund aus *Das Zeichen der Vier*. Dieser sucht Holmes einen Weg durch das Gebäude. Dabei ist der Hund so schlau, dass er Hebel betätigt, um Holmes den Weg zu bahnen.

Auch bleibt mir unverständlich, warum er die Spuren erst dann riechen kann, wenn Sherlock angekommen ist. Und zum Finale stößt ganz überraschend noch Watson dazu.

Zudem gab es einen Anschlussfehler, nämlich als Toby Sherlock die Brücke herunterlässt und dieser aus der falschen Richtung ins Bild gelaufen kommt.

Ankunft im Warf

Ankunft im Warf

Spurensuche

Spurensuche

Und noch einmal... Insegesamt gestaltete sich der Gang durch das Labyrinth ziemlich nervig.

Und noch einmal…
Insgesamt gestaltete sich der Gang durch das Labyrinth ziemlich nervig.

game 2013-04-20 21-43-10-99

Eine Menge Glut und nirgendwo ein Arbeiter zu sehen....

Eine Menge Glut und nirgendwo ein Arbeiter zu sehen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s