Agatha Christie – Und dann gab`s keins mehr / Kapitel 1

1

Nachdem wir auf der Insel angekommen sind, müssen wir feststellen, dass unser Boot versenkt wurde – wir sitzen also fest. Da ich nicht zu den geladenen Gästen gehöre, darf ich nicht mit den anderen essen. Zeit genug herauszufinden, wer mein Boot versenkt hat. Praktisch besteht sammelt man aber nur Einladungsschreiben ein. Immerhin wird man von einem Gast überrascht, der mich beschuldigt, ein Verbrecher zu sein, da er mich mit meinem Bruder verwechselt hat. Aus den Papieren geht hervor, dass er wohl auch mein Boot versenkt hat.

Das versenkte Boot.

Das versenkte Boot.

Nach dem Essen wird eine Schallplatte abgespielt, auf welcher die Gäste der Mitschuld an verschiedenen Todesfällen bezichtigt werden. Sie bestätigen auch alle brav, etwas damit zu tun gehabt zu haben. Kurz darauf gibt es den ersten Toten.

Kritik:
Die Sprecher leiern unbeteiligt ihren Text hinunter, sowohl bei Ohnmachtsanfällen als auch beim Todesfall herrscht keinerlei Auregung.

Solche Sinnsprüche hänge ich mir auch gerne über den Kamin.

Solche Sinnsprüche hänge ich mir auch gerne über den Kamin.

Tischschmuck: 10 kleine Leichtmatrosen...

Tischschmuck: 10 kleine Leichtmatrosen…

Die Grafik ist allereinfachst und die Gesichter ähneln Masken.

Die Grafik ist allereinfachst und die Gesichter ähneln Masken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s